20160622_Saison_1415

Wir fördern die Laeiszhalle

Der Freundeskreis setzt sich für das musikalische Programm in der Laeiszhalle sowie den Erhalt des mehr als hundert Jahre alten Gebäudes ein.

Saison 2017/18: MUSIKPROJEKTE IN BEIDEN HÄUSERN

In diesem Jahr widmet sich der Freundeskreis ganz unterschiedlichen Projekten der neuen Spielzeit von Intendant Christoph Lieben-Seutter und fördert „Hans Werner Henze: Das Floß der Medusa“; Claudio Monteverdis „Marienvesper“ sowie den Programmschwerpunkt „Winterreisen“ mit insgesamt 180.000 Euro. Besonders schön: Diese Veranstaltungen finden in Elbphilharmonie und Laeiszhalle statt! Denn es ist besonderes Anliegen des Vorstandes, beide Konzerthäuser zu unterstützen und auch den historischen Bau der Laeiszhalle in der Stadt weiterhin zu verankern und zu erhalten.

Die Förderprojekte im Überblick:

Hans Werner Henze: Das Floß der Medusa

Claudio Monteverdis „Marienvesper“

Programmschwerpunkt „Winterreisen“

Wir fördern die genannten Projekte mit einer Summe in Höhe von 180.000 Euro.

2012: RENOVIERUNG DES ERFRISCHUNGSRAUMS FÜR BESONDERE KONZERTPAUSEN

Im Sommer 2012 wurde die gastronomische Infrastruktur der Laeiszhalle grundlegend erneuert und verbessert. Dies betrifft vor allem das Haupttreppenhaus und das Brahmsfoyer. Auch der Erfrischungsraum am Kleinen Saal wurde in seinem Erscheinungsbild klarer und moderner gestaltet und der Gastronomie-Arbeitsbereich in seiner Funktionalität optimiert.

Der Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V. versteht die Laeiszhalle als seine Heimat und die Pflege dieser mehr als hundert Jahre alten und legendären Musikstätte ist seit der Gründung ein Ziel seines Engagements. Daher unterstützten wir die Umbaumaßnahmen im Erfrischungsraum mit einem Förderbeitrag von 50.000 Euro und danken unseren Mitgliedern und Kuratoren, die dies mit ihren Beiträgen und Spenden ermöglicht haben.

                                                 © Thies Rätzke

 

2011: NEUE ORCHESTERBESTUHLUNG FÜR MEHR ENTSPANNUNG

Der Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V. hat durch eine Fördersumme von 15.900 Euro eine neue Bestuhlung für die Orchester in der Laeiszhalle ermöglicht. Gerne haben wir dieses notwendig gewordene Vorhaben unterstützt und freuen uns auf entspannte Musiker!

 

2010: REINIGUNG DER BECKERATH-ORGEL FÜR BESSEREN KLANG

Die wertvolle Beckerath-Orgel im Großen Saal der Laeiszhalle ist in den Sommermonaten 2010 von der Orgelfirma Rudolf von Beckerath gereinigt worden. Das Instrument stammt aus dem Jahre 1952 und wurde zuletzt 1994 gereinigt. Das war dringend notwendig, da mittlerweile Pfeifen und alle mechanischen Teile mit Staub verschmutzt waren. Durch das Engagement des Freundeskreises kann die Orgel nun in der vollen klanglichen Qualität das Publikum begeistern.

Sie kommt nicht nur als Begleitinstrument bei den Konzerten der Hamburger Sinfonieorchster zum Einsatz, sondern auch solistisch in den Orgelkonzerten der Elbphilharmonie Konzerte. Der Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e. V. machte die Reinigung mit eine Spende in Höhe von 35.000 Euro möglich.